Erster Orientierungsabend mit Pionieren

Orientierungsabend Coworking Space München

Am 17. Juli fand unser space worx Orientierungsabend zum Thema „Pionier werden!“ statt. Mit „alten“ und „neuen“ Pionieren, haben wir die Räume besichtigt und uns intensiv zu Möglichkeiten ihrer Gestaltung ausgetauscht. Es konnten nicht alle Interessenten bei diesem Abend dabei sein, aber wir bleiben mit allen weiter in Kontakt und halten auch mit diesem Blog gerne alle, die Lust auf space worx haben, auf dem Laufenden. Dass sich so viele für die Idee und die dahinterstehende Vision begeistern und uns bei der co-kreativen Gestaltung des Coworking Space unterstützen wollen, spornt uns an.

Einige der Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus der ersten Fokusgruppe vom Juni sind dabei geblieben und einige Neue sind hinzugekommen. Ein für uns wichtiger neuer Aspekt, den wir durch den Austausch beim Orientierungsabend feststellen durften ist: Auch für interne Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bietet space worx eine tolle Möglichkeit. Anstelle des typischen „Home Office“ in den eigenen vier Wänden tritt space worx mit den zusätzlichen Möglichkeiten des Austauschs und Kontakt zu Gleichgesinnten. Eine weitere spannende Idee: Wir können im space worx systemische Kultur erlebbar machen!
Neue Ideen wie diese und darüber hinaus haben wir im Laufe des Abends gesammelt. Formate wie „Open Space worx“, „Open Pitch“ und andere wurden angesprochen. Es könnten Thementage/-abende entstehen, bspw. zum Thema „Business Model Canvas“ oder „Fachkräftemangel“. Ganz im Sinne einer Peergroup, die sich selbstorganisierend austauscht und aus unterschiedlichsten Perspektiven an Themen arbeitet und diese am Ende des Tages zusammenführt. Es gibt so viele spannende Möglichkeiten und auch die Neugierde wächst immer weiter. Das macht allen Beteiligten Lust auf Mehr.
Der Innovationsraum (Seminarraum) und die beiden Coaching-Räume werden ab dem 1. September bereits zu 90% eingerichtet sein. Währenddessen darf der Coworking space nach und nach immer weiter wachsen und sich entsprechend den Bedürfnissen der Pioniere entwickeln.

Am Ende des Abends haben wir beschlossen, dass wir weiter im Austausch bleiben, um auszuloten, wie wir ab September gemeinsam die Räumlichkeiten und Kultur von space worx gestalten.

 

WAS ERZÄHLEN AKTUELLE INTERESSENTEN ÜBER SPACE WORX?

„Ich habe schon viel über co-Kreativität gehört. Hier erlebe ich, dass es gelebt wird.“
„Ich habe mich noch gar nicht mit dem Thema Co-Working beschäftigt. Wird greifbar. Für mich hat es sich heute Abend konkretisiert.“
„Ich bin total dabei: Umgestalten, neu gestalten…Ich bin dankbar dafür, Mitgestalten zu können. Ich hab da richtig Lust drauf.“
„Für mich ist die Frage, wie kann ich es in Einklang bringen? Aber wenn man das will, ist es machbar.“
„Das Stück Heimat ist konkreter geworden. Für mich ist es Heimat und Zukunft zugleich.“
„Vielleicht macht genau das den Reiz aus, dass es sich immer weiter anpasst. Das zeichnet uns als Systemiker aus.“
„Ich spüre schon jetzt, dass es mir gut tut.“
„Auch im Mittelstand ist der Wunsch nach Austausch da. Das Systemische erlebbar machen. Das kann mit space worx gelingen.“

 

WIE GEHT ES WEITER? – PLEASE SPREAD THE NEWS!

Unser Ziel ist es, für den Austausch unter systemisch arbeitenden und systemisch interessierten Professionals ein neues Arbeits-Zuhause zu schaffen. Von diesem Netzwerk können alle Beteiligten vor allem dann profitieren, wenn möglichst viele Gleichgesinnte zusammenkommen. Daher freuen wir uns, wenn unsere Idee die Runde macht. Wir sind schon jetzt gespannt wie die Reise weitergeht.